Die Referent:innen beim BÖTM-Top-Seminar 2024

Mag. Klaus Ehrenbrandtner, Kärnten Werbung

Der erfahrene Touristiker und Marketingprofi war 19 Jahre lang für die Österreich Werbung international im Einsatz, darunter als Marketingleiter für Deutschland, Marktmanager für Großbritannien sowie für die arabischen Golfstaaten und als Regionalmanager für Asien. Zusätzlich war er viele Jahren als Lektor für Internationales und Digitales Marketing an Hochschulen tätig, ua an der FH Kärnten. Der gebürtige Salzburger wählte Kärnten vor sechs Jahren als neue Heimat, „um am schönsten Platz auf Erden sesshaft zu werden“ und war in dieser Zeit in Klagenfurt als Berater der Trigon Entwicklungsberatung mit Schwerpunkt auf Tourismus-, Standort- und Organisationsentwicklung tätig. Ehrenbrandtner hat eine Ausbildung in Tourismus-Management in Kleßheim, ein Medien- und Sprachenstudium in Graz sowie einen Diplomlehrgang für Organisationsentwicklung in Basel abgeschlossen. 

Seit Jänner 2023 ist Ehrenbrandtner Geschäftsführer der Kärnten Werbung mit Sitz in Klagenfurt am Wörthersee. 

Klaus Ehrenbrandtner

Hans Wieser, Moderation

Am Wolfgangsee startete Wieser im Jahre 1987 – als Fremdenverkehrsdirektor in Strobl; im Jahre 1991 wechselte er als Kurdirektor in den Nachbarort St.Wolfgang. Von hier leitete er die Destinationsgründung und den Zusammenschluss der drei Wolfgangsee-Orte St. Gilgen, Strobl und St. Wolfgang ein. Im Jahr 1998 wurde schließlich die Wolfgangsee Tourismus Gesellschaft (WTG) als erste regionale Tourismusdestination des Salzkammergutes und als erste länderübergreifende Tourismusdestination Österreichs gegründet, deren Geschäftsführer Hans Wieser bis zu seiner Pensionierung im März 2022 war. Daneben war Wieser zwei Jahre Lehrer an der Tourismusschule Bad Ischl im Fach Tourismus & Marketing! In den Jahren 1990, 1991 und 1992 hielt Wieser im Auftrag der Bundeswirtschaftskammer Österreich mehrere Male in Warschau sowie in Budapest 1-wöchige Seminare zu den Themen „Tourismus- Marketing am Beispiel lokaler Tourismusorganisationen“ sowie „Pre-Opening im Hotel- und Gastgewerbe“ ab.

Mag. Astrid Steharnig-Staudinger, Österreich Werbung

Astrid Steharnig-Staudinger ist seit dem 1. Mai 2023 Geschäftsführerin der Österreich Werbung, der nationalen Tourismusorganisation Österreichs. Die 45-jährige gebürtige Kärntnerin hat ihre über 23 Jahre dauernde Berufslaufbahn in verschiedensten Bereichen der Tourismusbranche verbracht. Geboren in eine Kärntner Land- und Gastwirtschaftsfamilie, hat die Absolventin der Kärntner Tourismusschulen und eines Wirtschaftsstudiums mit Fokus auf Zentral- und Südosteuropa, ihre ersten beruflichen Stationen im Marketing und Vertrieb von internationalen Hotelgruppen absolviert. 2003 folgte der Schritt in die österreichische Bundeshauptstadt, wo sie sich für den WienTourismus für das Destinationsmarketing in den CEE-Märkten und Skandinavien verantwortlich zeichnete. 2008 gründete sie Linking Brands, eine international ausgerichtete Agentur zur Etablierung von Marken- und Wirtschaftskooperationen zwischen Tourismuspartnern mit namhaften Consumer Brands. Astrid Steharnig-Staudinger führte Linking Brands bis April 2023 insgesamt 15 Jahre.

Teresa Karan, Österreich Werbung

Teresa Karan ist bei der Österreich Werbung im Innovationsbereich tätig und treibt als Expertin für digitale Transformation die Entwicklung und Umsetzung zahlreicher KI-Projekte voran. Ihre Arbeit konzentriert sich auf die Nutzung künstlicher Intelligenz, um den österreichischen Tourismussektor zukunftsorientiert zu gestalten.

ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Martin Heintel, Universität Wien

absolvierte das Studium der Geographie an der Universität Wien. Er ist Professor am Institut für Geographie und Regionalforschung der Universität Wien und wissenschaftlicher Leiter des Weiterbildungsprogramms „Kooperative Stadt- und Regionalentwicklung“ am Postgraduate Center der Universität Wien. Gastprofessuren: u.a. an der Babeş-Bolyai University Cluj-Napoca/RO (2004-2008), University of New Orleans (Marshall Plan Chair)/US (2006-2007), der German University of Technology in Muscat/OM (2008-2009) und der Hebrew University in Jerusalem/IL (2019). Heintel berät und begleitet zahlreiche Gemeinden und Regionen.

Martin Heintel (Foto: www.schauen.at)

Thomas Poschauko, Poschauko Natural Creativity

Thomas Poschauko (*1980 in Rosenheim / Bayern) ist ein vielfach ausgezeichneter Designer & Spezialist für visuelle Kommunikation.  Sein Portfolio umfasst u.a. Projekte mit Adidas, Sony Music oder Red Bull. Mit seinem Atelier realisierte er Projekte wie das Corporate Design der „Kieler Woche“, große Bühnenshows in der Olympiahalle oder Briefmarken für das Bundesfinanzministerium. Mittlerweile ist er überwiegend beratend für große Brands, Führungskräfte und Verbände tätig und intensiviert die Forschung im Bereich der „natürlichen Kreativität“ mit seiner Marke „Poschauko Natural Creativity“ . Er erforscht (gemeinsam mit seinem Bruder Martin) seit vielen Jahren den praktischen kreativen Prozess, der durch intuitives Experimentieren und simultan rationale Analyse geprägt ist. Der Autor des vielfach ausgezeichneten Buches „Nea Machina – die Kreativmaschine“ (Verlag H.Schmidt Mainz) stellt auf praktische Weise manifestierte Realität in Frage und macht Mut der eigenen Wahrnehmung zu vertrauen.  Seine Seminare fordern dazu heraus, dort zu gehen, wo keine Weg sind, Chaos als lustvolles, Sicherheit-gebendes Prinzip zu erfahren und kraftvolle Ansätze für morgen zu finden. Er lehrt an diversen Hochschulen im In- und Ausland (Transformation Design, Natürliche Kreativität & KI, visuell gestützte Prozessbegleitung, Analog-digitales Gestalten, Storytelling & Psychologie der Gestaltung).
 

Mag. Florian Größwang, Gruber & Grösswang Consulting

Studierter Geograph, mehr als 25 Jahre Berufserfahrung in Top-Management- und Geschäftsführungspositionen in unterschiedlichen Branchen & Organisationen (z.B als Konzern-Geschäftsführer Intersport eybl, CEO Wein & Co, Mitglied der Unternehmensleitung Salzburger Land Tourismus Gesellschaft, COO der Österreich Werbung) - seit 2022 Innovator, Gründer & Unternehmer mit Kernkompetenzen im Bereich der systemischen, nachhaltigen Projekt- und Prozessbegleitung von Bund, Ländern & Destinationen. 

Olaf Nitz, Saint Elmos

Mit über 20 Jahren Erfahrung im Online-Bereich, ist Olaf Nitz ein versierter Digital-Allrounder und -Experte. Seine Karriere umfasst Management-Rollen in Agenturen und in der Finanzbranche, ebenso wie bei der Österreich Werbung sowie langjährige Tätigkeit als Dozent an Fachhochschulen und Universitäten.
Der gebürtige Schwabe leitet in Wien als Geschäftsführer bei Saint Elmo's Boost (Teil von Saint Elmo’s Tourism) die Bereiche Data & Analytics sowie Performance Marketing. In seiner Rolle berät und betreut er Kunden aus verschiedenen Branchen bei der Konzeption und Umsetzung von daten-getriebenen Marketing-Aktivitäten.
 

Brigitte Rieser, POST AG

Brigitte Rieser ist Produktmanagerin für E-Mail-Marketing bei der Österreichischen Post. Zuvor sammelte sie wertvolle Erfahrungen im Tourismus sowie in verschiedenen Marketing- und Vertriebsfunktionen bei Unternehmen wie Forum Verlag Österreich, Verkehrsverbund Ost-Region, Sky Österreich und GreenPower. Die langjährige Erfahrung im Bereich Direct Marketing & Sales mit Schwerpunkt E-Mail-Marketing, Leadgenerierung und Marketing Automation unterstreicht ihre Kompetenz über dieses Thema zu sprechen. 

Walter Veit, ÖHV-Präsident

Geboren im Jahr 1958, hat sich der in Obertauern ansässige Geschäftsmann eine beeindruckende Karriere in der Hotellerie und im Handwerk aufgebaut. Nach dem Abschluss seiner Matura an der HTL Mödling im Jahr 1978 begann er seine berufliche Laufbahn 1980 als Angestellter bei der Tischlerei "W + J Veit GmbH". Drei Jahre später übernahm er die Geschäftsführung des "Hotel Enzian" und stieg 1996 als geschäftsführender Teilhaber in die Tischlerei ein, die er seit 2000 vollständig besitzt.

Zusätzlich gründete er 2001 die Hotel Enzian BetriebsgesmbH und fungierte von 2004 bis 2014 als Landesvorsitzender Salzburg und Vizepräsident der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV). Zwischen 2007 und 2010 leitete er den Ausbau des "Hotel Enzian" zu einem 4* Superior Betrieb. Weiterhin war er von 2009 bis 2014 im Aufsichtsrat der "Einkaufsgenossenschaft für Hotellerie und Gastronomie" (HOGAST) tätig und von 2014 bis 2019 als deren Aufsichtsratsvorsitzender.

Seit 2019 ist er stellvertretender Fachgruppenobmann der Hotellerie bei der Wirtschaftskammer Salzburg und seit 2022 Präsident der ÖHV. Seine Leidenschaft für die Hotellerie rührt von der Vielseitigkeit des Berufs her, der ständiges Planen, Bauen und Organisieren erfordert, um die Qualität stetig zu verbessern. Sein Engagement für die ÖHV spiegelt seinen Wunsch wider, der Branche etwas zurückzugeben und seine Dankbarkeit für die Unterstützung in seiner Karriere zu zeigen.

Mario Pulker, WKO Obmann Fachverband Gastronomie

Neben seiner gastronomischen Tätigkeit engagiert sich Mario Pulker bereits viele Jahre in den verschiedensten Funktionen für seine Kollegen in der heimischen Gastronomie und Hotellerie. Er ist neben seinen unten exemplarisch angeführten Funktionen in der WKO und des Veranstalterverbandes auch Obmann der Destination Donau-NÖ, Obmann des Tourismusverbands Wachau-Nibelungengau- Kremstal, Landesstellenobmann der SVS-NÖ und Aufsichtsrat der Österreichische Hotel- und Tourismusbank GmbH (ÖHT), niederösterreichische Versicherung, Mitglied des Präsidiums der Österreich Werbung sowie der Niederösterreich-Werbung GmbH. In allen seinen Funktionen bringt er stets sein fachliches und unternehmerisches Wissen im Interesse des österreichischen Tourismus ein.

Walter Melcher, Brand Strategist

Walter Melcher ist selbständiger Brand Strategist und arbeitet mit Unternehmen an ihrer Positionierung und Markenstrategie. Seine Philosophie ist „Story first“, in der sich Unternehmen im Kern mit einer Markenstory positionieren und Storytelling stimmig in die Kommunikation einbinden. Storytelling wirkt dabei vor allem dann stark, wenn es klare Vorstellungen in den Köpfen des Publikums kreiert und Bedürfnisse adressiert. Ursprünglich kommt Walter aus dem Produktmanagement und betont die strategische Bedeutung einer zentralen Story, die die Verbindung zwischen Produkt und Marke ist. 

Thomas Reisenzahn, Prodinger

Thomas Reisenzahn ist ein in Theorie und Praxis erfahrener touristischer Entrepreneur. Er hat 2014 die Prodinger Tourismusberatung gegründet, die sich auf Strategieberatung, Machbarkeitsstudien & Businessplane und Bewertungen von Tourismusimmobilien fokussiert. Dieses Beratungsunternehmen ist Teil der international tätigen Prodinger-Gruppe, die mit aktuell mehr als 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an 10 Standorten über 500 Hotelbetriebe betreut.
Reisenzahn (57) war mehr als ein Jahrzehnt Generalsekretär der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV). Heute arbeitet der anerkannte Fachmann als Gesellschafter und Geschäftsführer und investierte in seiner bisherigen touristischen Tätigkeit bereits in über 15 Jungunternehmen. Seine Erfahrungen gibt er auf universitärer Ebene als Gastlektor am MCI Management Center Innsbruck sowie im Rahmen des Masterprogramms „Tourismus und Recht (LL.M)“ an der Universität Wien weiter. Zudem ist er Mitinitiator und Herausgeber des wissenschaftlichen Magazins "TourismusWissen quarterly". Er ist Autor des Buches „Das Hotel und seine Gäste“, Linde Verlag, und des im Trauner Verlag erschienenen Controlling-Handbuchs „STAHR“ (Standard der Abrechnung in Hotels und Restaurants), eines grundlegenden Standardwerks für diese Branchen.

Dr. Mario Mayerthaler, A1 Telekom

Dr. Mario Mayerthaler begann seine Karriere als Univ.Ass für Europarecht und wechselte danach in den Bereich Public Affairs Lobbying. Nach mehreren beruflichen Stationen in diesem Bereich begann die Konzernkarriere bei A1 Telekom Austria. Derzeitiger Verantwortungsbereich CEO der A1 Beteiligung Invenium, die sich auf die Analyse von Bewegungsdaten spezialisiert hat und in Deutschland und Österreich tätig ist. Das Wissen über die Bewegung von Menschen bringt  Analysen in den Bereichen Detail, City aber vor allem auch Tourismus mit sich.

Marco Riederer, Prodinger

Marco Riederer hat alle wichtigen Seiten der Hotellerie kennengelernt. Fünf Jahre bei der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV) prägten seinen Blick auf die verschiedensten Betriebstypen, sowie deren Herausforderungen und Ziele. Nach der Pre-Opening-Begleitung des Hotels Zeitgeist Vienna war er verantwortlich für die erfolgreiche Marktpositionierung. Seine Tätigkeitsschwerpunkte umfassen Planungsrechnungen, Strategie/Positionierung sowie umfassende Preis- und Vertriebsstrategien.
 

  • Gesellschafter & Geschäftsführer der Prodinger Tourismusberatung
  • Seit 2017 Präsident des Club Tourismus

Joachim Unterberger, Saint Elmo's

Joachim Unterberger, CIO (Chief Innovation Officer) bei Saint Elmo’s Tourism, ist ein engagierter Innovator im Bereich Technologie und Marketing, mit einem aktuell starken Fokus auf Künstliche Intelligenz (KI) und neuesten Marketingtrends. Er verfolgt die neuesten Entwicklungen in der KI, um zu verstehen, wie diese Technologien die Marketinglandschaft prägen und verändern können. Unterberger setzt sich intensiv damit auseinander, innovative Anwendungen von KI in Marketingstrategien zu integrieren und zu erforschen, wie sie effektiv genutzt werden können, um neue Wege der Kundenansprache und Markenkommunikation zu erschließen. Darüber hinaus betrachtet er die breiteren gesellschaftlichen Auswirkungen der KI mit einem kritischen Auge, insbesondere im Hinblick auf ethische Fragestellungen, Datenschutz und die potenziellen Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt.

KommR Veronika Scheffer

Veronika Scheffer absolvierte die Tourismusschule Klessheim. Nach diversen Praktika bei den Bergbahnen Sölden übernahm sie die Gastrobetriebe der Zauchensee-Liftgesellschaft. Sie erweiterte ihre Kenntnisse durch fachbezogene Weiterbildungen in privaten Instituten.

Scheffer arbeitete als Restaurantleiterin und Kassaleiterin und wurde 1981 Prokuristin der Zauchensee-Liftgesellschaft, verantwortlich für die Bereiche Seilbahn und Gastronomie. Seit 2011 ist sie Geschäftsführerin der Zauchensee-Liftgesellschaft. Zudem ist sie stellvertretende Obfrau der WKO-Fachgruppe Salzburger Seilbahnen.

Das Unternehmen erzielt einen Jahresumsatz von ca. 30 Mio. Euro netto und beschäftigt im Winter rund 230 Mitarbeiter.